SAM -Sanft, authentisch, mitfühlendNe
 

Der gute Grund

Ich habe meine Haltung im Umgang mit Lebewesen mithilfe der Pädagogik des guten Grundes entwickelt.

Das für mich entscheidende ist, dass jedem ein guter Grund für das Gezeigte vorliegt. 

Du kennst es, lieber führend in den Wald zu spazieren, wenn alle anderen reiten?

Du kannst dein Herz bis zum Kopf schlagen hören, wenn du dein Pferd nur in Gedanken von der Weide holst?

Du hattest einen Unfall mit deinem Pferd und nicht nur du hast seither Probleme?

Dein Pferd verhält sich seit einem Ereignis anders und ihr befindet euch in einem Teufelskreis?

Der Druck auch die nächste Schleife zu holen, ist dermaßen groß, dass du nachts nicht mehr schlafen kannst oder du Dinge vergisst, die du normalerweise solide beherrscht?

Dein Pferd hat eine schlechte Vergangenheit und du schaffst es nicht deinem Pferd im Hier und Jetzt zu begegnen?

Verantwortungsbewusstsein steuert den Alltag mit deinem Pferd, Spaß hast du lange nicht empfunden?

Du bekommst viele Ratschläge, nach denen du nicht gefragt hast?

Der letzte Ritt ist lange her und mittlerweile fällt es schwer sich erneut aufs Pferd zu setzen?

Es gibt viele Meinungen, die dich nur noch mehr verunsichern?

Sätze wie: Stell dich nicht so an! Oder du musst dich mal richtig durchsetzen! Gib ihm mal einen mit der Gerte! Und viele mehr, gehören leider weiterhin zum Alltag vieler Pferdemenschen.

Meiner Erfahrung nach ist das Eingestehen von Unsicherheit in der Pferdewelt weiterhin ein schambehaftetes Thema. Der Umgang mit Pferd und Mensch ist oftmals leistungsorientiert und ohne nennenswerte Erfolge wird schnell verurteilt. Die Lösung ist nicht selten eine Gewaltspirale. Das Problem hierbei ist, dass Angst niemals zu einer Vertrauensebene führt.

Das kann ab heute ein Ende haben. Du musst dich für nichts schämen und wirst einen guten Grund haben für dein aktuelles Verhalten.

Durch die ganzheitliche Ausrichtung meines Konzeptes und die entsprechenden Ausbildungen richtet sich der Blick auf dich und dein Pferd. Ziel ist es, beiden Partnern auf Augenhöhe mit ihren individuellen Bedürfnissen wieder zu einer vertrauensvollen Beziehung zu verhelfen.